kostenlose Anleitungen

Aufgesetzte Taschen

Aufgesetzte Taschen können aus einem langweiligen T-Shirt gleich ein Designerstück machen. Man kann sie in allen Bereichen anwenden. Ob Hose, Jäckchen oder Handtasche - aufgesetzte Taschen passen immer. Und sie sind auch gar nicht so schwer zu nähen.

Wie das geht zeigen wir Dir hier an drei verschiedenen Taschenformen. Die Größe und Form deiner aufgesetzten Tasche kannst Du auf dein Kleidungsstück anpassen und auch individuell gestalten. Für die, die ein Fan von Symmetrie sind, habe ich drei gespiegelte Taschenformen.

 

Bild158776139446bd

 

Schnitt auflegen:

Auch beim Auflegen eines Taschenschnittes ist es wichtig auf den Fadenlauf zu achten. Bei Kopfmustermustern wie Gesichtern ist es gut darauf zu achten, dass die Motive nicht verkehrt herum liegen.

 

Bild25877613a4bd06  

 

Zuschnitt:

Ich habe bei zwei meiner aufgesetzten Taschen 0,5 cm (auf keinen Fall mehr) Nahtzugabe an den Seiten und am Taschenboden angegeben und 2 cm an der oberen Kante.Warum der Unterschied so groß ist, erkläre ich euch bei den einzelnen Nähschritten. Bei meiner dritten Tasche zeige ich euch eine Variante mit nur 1 cm Nahtzugabe an der oberen Kante.

 

Bild35877613b12399

 

Zugeschnitten sieht eure Tasche dann so aus.

 

Versäubere anschließend deine Taschenseiten und Boden.

 

Bild45877613c12747

 

Als erstes nähst Du einen ordentlichen Saum an der oberen Kante.

Hierfür zeichnest Du dir auf der linken Stoffseite eine Linie die 4 cm (Also die doppelte Nahtzugabenangabe) von der oberen Kante entfernt ist.

 

Nun bügelst Du die Kante an die Linie, dadurch ergibt sich ein Bruch und durch diesen Trick hast Du automatisch 2 cm umgebügelt ohne lange zu messen.

 

Bild55877613deb3f2  

Jetzt klappst Du deine Bruchkante wieder auf und schlägst die obere Kante so um, so dass sie genau an die Bruchmitte stößt. Wieder bügelst Du den neuen Bruch fest.

 

Bild65877613f3d308  

 Nun klappst Du beides um, überbügelst den Umschlag noch einmal und steppst ihn ab.

 

Da die Nähbeschreibung ab hier der Beschreibung von Variante 2  gleicht, kannst Du dort weiterlesen.  

 

Bild758776140a5490

 

Bei meiner Variante 2  habe ich an der oberen Kante nur 1 cm Nahtzugabe. Diese Variante eignet sich besonders dann, wenn man nicht möchte, dass die obere Kante so dick wird.

 

Hierfür versäuberst Du deine Tasche einfach rundherum.

 

Bild858776142897d6

 

Nun zeichnest Du dir auch hier die doppelte Nahtzugabenangabe an, legst die obere Kante bis zum angezeichneten Strich um und bügelst über die Bruchkante. Jetzt klappst Du die Versäuberungsenden nach innen, klappst die Nahtzugabe um und steppst das Ganze ab.

 

Bild9587761436fda1

 

Als nächstes legst Du dein Schnittteil noch einmal auf dein Nähgut und zeichnest dir die Nählinie für den Rand und Boden auf die linke Stoffseite.

 

Bild105877614450184

 

Stelle an deiner Nähmaschine die Stichlänge größer. Z.B. auf 5.

 

Bild11587761467a8ca

 

Nähe mit diesem großen Stich knapp neben der angezeichneten Linie.

 

Wichtig: Lasse dabei die Enden offen und einen längeren Faden hängen. Vernähe nicht!

 

Bild12587761483ec8d

 

Ziehe nun an den oberen Fäden. Dadurch legt sich die Nahtzugabe automatisch nach Innen. Wichtig: Das geht nur, wenn Du nicht zu viel Nahtzugabe hast, da sich sonst deine Tasche nicht rund legt und Ecken bildet. Deshalb war es am Anfang so wichtig nur maximal 0,5 cm Nahtzugabe anzuzeichnen!  

 

Bild1358776149ae5db

Bügele noch einmal ordentlich dein Nähgut, lege es auf die richtige Position und fixiere es mit wenigen Stecknadeln.

 

Bild145877614b24218

 

Jetzt kannst Du die Tasche rundherum knapp absteppen.

 

Bild155877614c767a8

 

Da im Schnitt der dritten Tasche keine Rundung ist, muss hier auch kein Faden eingezogen werden. Gerade Kanten legen sich automatisch ordentlich. Hierfür zeichnest Du dir einfach rundherum eine Linie, die der doppelten Nahtzugabenangabe entspricht, auf deine Tasche.

 

Bild165877614e24d98  

 

Bild175877615104c66

 

Stelle wie bei der Taschenvariante 1 eine Saumnaht mit doppeltem Einschlag her.

 

Bild185877615260df3  

 

Auch hier bügelst Du wieder die offenen Kanten an die eingezeichneten Linien, sodass sich die Nahtzugabe automatisch in der richtigen Breite umschlägt.

 

Bild1958776155e168f  

 

Bügele noch einmal ordentlich deine Tasche, positioniere sie mit wenigen Stecknadeln auf deinem Nähgut und steppe sie ringsherum an.

 

Bild205877615742130  

 

Am besten nähst Du oben ein kleines Dreieck, damit die Taschen im Eingriff gut gesichert sind

 

Bild21

 

Bild22

 

Und fertig sind deine aufgesetzten Taschen!

 

 

Tags: Nählexikon
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.