Loop Schal

Der Winter ist da! Und wie jedes Jahr ereilen die niedrigen Temperaturen den ein oder anderen ganz unerwartet. Da muss noch schnell etwas Wärmendes her, das Dir die kalten Tage verschönert?
Hier zeigen wir Dir wie Du in Windeseile ein tolles neues Accessoire zauberst. Obendrein eignet sich ein Loop wunderbar für ein originelles Weihnachtsgeschenk.

Schau wie es geht und lass Deiner Kreativität freien Lauf!

Loop_gross_2_3_01

Das brauchst Du:


Sowohl dehnbare als auch nicht dehnbare Stoffe eignen sich für Deinen Loop Schal.

Loop_gross_2_3_02

Du kannst Deinen Loop Schal aus verschiedenen Stoffen nähen, oder aus nur einem.

Hier kannst Du sehen wie Du Deine Teile zuschneiden musst.
Die Maße für Deinen Loop :

  • Kinder: 120 x 20 cm plus Nahtzugabe
  • Erwachsene: 140 x 30 cm plus Nahtzugabe

Diese gehen zweimal um den Hals. Möchtest Du einen Loop der nur einmal um den Hals geht ? Dann nimm ca. die Hälfte der Längsstrecke und gib gegebenenfalls in der Höhe noch etwas hinzu.

Loop_gross_2_3_03

In dieser Anleitung zeigen wir Dir wie Du einen Loop aus verschiedenen Innen- und Außenstoffen nähst. Dazu eignen sich sehr gut Reststoffe.

Passend zur kalten Jahreszeit nehmen wir unseren wunderschönen Teddy Plüsch als Innenstoff. Da der Innenstoff direkt am Hals liegt, hält der Teddy Plüsch diesen schön warm. Als Außenstoff eignet sich sehr gut unser bezaubernder Feincord. 


Wir haben also zugeschnitten (für die Kindervariante):

  • 1 x Innenstoff aus Teddy Plüsch 122 x 22 cm (inkl. 1 cm Nahtzugabe pro Seite)

Loop_gross_2_3_04

Wenn Du, genauso wie wir, einen Loop mit verschiedenen Außenstoffen gewählt hast, lege die einzelnen Teile rechts auf rechts aufeinander (so liegen die schönen Stoffseiten innen). Stecke alle Teile an den Kanten mit Nadeln fest.

Loop_gross_2_3_05

So schauen Deine Teile fertig gesteckt aus.

Tipp:
Wenn Du verschiedene Stoffe zusammennähst, achte darauf, dass Du Unter- und Oberfaden anpasst. Der Oberfaden ist der Faden, der durch Deine Maschinennadel geht und der beim Nähen auf dem oberen Stoff zu sehen ist. Der Unterfaden befindet sich auf der Unterfadenspule und ist beim Nähen auf dem unteren Stoff zu sehen.

Loop_gross_2_3_07

Da wir pro Seite je 1 cm Nahtzugabe dazugegeben haben, nähen wir die Stoffe auch mit 1cm Abstand zur Schnittkante zusammen fest. Du musst jetzt also alle 6 Teile zusammennähen.

Loop_gross_2_3_08

Die Nahtzugaben Deiner fünf Nähte bügelst Du anschließend auseinander.

Loop_gross_2_3_09

Dein Loop lässt sich auch wunderbar verzieren. Zum Beispiel mit unseren kuscheligen Velours oder unseren liebevoll gestalteten Applis. Die Verzierung kannst Du vor dem Zusammennähen Deiner Innen- und Außenstoffe anbringen. Jetzt kommst Du noch gut ran!

Loop_gross_2_3_10

Lege nun Deine fertigen Stoffbahnen aus Innen- und Außenstoff rechts auf rechts aufeinander. Stecke entlang der beiden langen Seiten fest.

Loop_gross_2_3_11

Der Ultimative Teddy Plüsch-Tipp:

  1. Stoffteile festhalten
  2. Mit einer Nadel die Plüschfasern nach unten streichen, sodass eine glatte Kante entsteht
  3. Festhalten und feststecken

Loop_gross_2_3_12

Und warum das alles? Hier siehst du das Ergebnis! Der Effekt ist dann besonders zu erkennen, wenn Du zwei Teddy Plüsch Teile zusammennähst.

  1. Teddy Plüsch + Teddy Plüsch zusammengenäht, Fasern herunter gestrichen
  2. Teddy Plüsch + Teddy Plüsch zusammengenäht, Fasern nicht herunter gestrichen
  3. Feincord + Teddy Plüsch zusammengenäht,  Fasern herunter gestrichen
  4. Feincord + Teddy Plüsch zusammengenäht,  Fasern nicht herunter gestrichen

Loop_gross_2_3_13

Nähe nun die beiden langen Kanten wieder mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Die kurzen Seiten bleiben offen. 

Loop_gross_2_3_14

Greife einmal mit dem Arm durch Deinen Loop und halte das Ende mit einer Hand fest. 

Loop_gross_2_3_15

Ziehe den Anfang mit der Hand durch Deinen Schal. Er wird jetzt zur Hälfte gewendet.

Loop_gross_2_3_16

Die rechten Stoffseiten liegen nun aufeinander: Feincord auf Feincord und Teddy Plüsch auf Teddy Plüsch.
Streiche Deinen Schal glatt und kontrolliere, ob er sich auch nicht verdreht hat.

Loop_gross_2_3_17

Die offene Kante muss nun genäht werden. Dafür steckst Du sie zuerst fest, sodass die Nahtzugaben aufeinander treffen. Wenn Du dicken Stoff verwendest, wie z.B. unseren Plüsch, dann lege die Nahtzugabe nicht auseinander, sondern lasse den Plüsch in eine Richtung streichen. Dies verhindert, dass Deine Naht an der Stelle zu dick wird und erleichtert die Verarbeitung.

Loop_gross_2_3_18

Zum Wenden lassen wir eine Wendeöffnung. Diese wählen wir auf dem Innenstoff, da sich der Teddy Plüsch gut dazu eignet. Die Naht ist später kaum zu sehen und der Plüsch verzeiht Nähanfängern kleine Fehlerchen. Du kannst natürlich auch ein Stück Deines Außenstoffes für die Wendeöffnung offen lassen. Einmal ringsherum nähen. Wendeöffnung dabei offen lassen.

Loop_gross_2_3_19

Durch die Öffnung wird dein Loop gewendet.

Loop_gross_2_3_20

Die Öffnung nähen wir mit einem Leiterstich per Hand zusammen.

Loop_gross_2_3_21

Loop_gross_2_3_22

Wie lang Deine Stichlänge sein darf, richtet sich nach dem verwendeten Stoff. Je kleiner Stichlänge und Abstand zwischen den Stichen, desto sauberer und sicherer ist Deine Naht. Bei Teddy Plüsch kann beides etwas größer ausfallen. Willst Du auf Nummer sicher gehen, so kannst Du Deine Naht auch mehrfach umnähen.

Loop_gross_2_3_23

Und fertig ist Dein Loop!

Loop_gross_2_3_24

...oder gleich ganz viele! :)