kostenlose Anleitungen

Freebook "Lange Buxe"

Viele mögen kuschelig selbst genähte Hosen, die ein wenig schmaler geschnitten sind und trotzdem der Windelpopo noch perfekt hineinpasst..
und tada – hier ist unsere "Lange Buxe" als kostenloser Schnitt mit bebilderter Anleitung von Größe 50/56 bis 98.  

Also ran an die Nähmaschine und lass uns loslegen! ;)

Fotos-3

 

   Das brauchst Du:
Oberstoff (z.B. Jersey, French Terry, Sweat)
Bündchenstoff
Passendes Nähgarn
Schnittmuster
Stoffschere
Papierschere
Stecknadeln
Handmaß
Bleistift/Schneiderkreide
Klebeband

   Foto-4

   Lade Dir zunächst die Schnittmuster herunter, die du ganz unten am Ende der Seite findest. Schneide anschließend das aus-
   gedruckte Schnittmuster aus und klebe die Blätter der Reihenfolge nach zusammen: rote Linie an rote Linie.
   Als Hilfe haben wir dir ein Schnittlagenbild erstellt, das dir zeigt, wie deine Schnittteile später aussehen sollen. Diese kannst du
   nun an der schwarzen Linie ausschneiden. Die Nahtzugabe von 1 cm ist bereits im Schnitt enthalten.

   Foto-5

   Lege deine Schnitteile auf die linke Seite deines Stoffes und fixiere sie mit Stecknadeln. Achte dabei auf den Fadenlauf, der
   parallel zur Webkante verläuft.
   Schneide deine Schnitteile zu. Achte dabei darauf, dass deine Schere beim zuschneiden aufliegt, denn wenn du in der Luft
   zuschneidest, können deine Lagen leicht verrutschen.

   Foto-6

   Für die Bündchen gibt es keine Schnittteile, weil hier lediglich Rechtecke ausgeschnitten werden. Die Höhe des Bündchens
   kannst du selbst bestimmen (immer doppelt so hoch zuschneiden, wie du es haben möchtest, da es in den Bruch gelegt wird). 

   Nehme folgende Weiten (NZG enthalten):

   Größe 50/56: Taille 32 cm I Saum 14,5 cm I Tasche 6,5 cm
   Größe 62/68: Taille 34 cm I Saum 15,6 cm I Tasche 7 cm
   Größe 74/80: Taille 35,5 cm I Saum 16,6 cm I Tasche 7,5 cm
   Größe 86: Taille 36,8 cm I Saum 17,2 cm I Tasche 8 cm
   Größe 92: Taille 38 cm I Saum 17,8 cm I Tasche 8,5 cm
   Größe 98: aille 38,8 cm I Saum 18,3 cm I Tasche 9 cm

   Das Taschenbündchen ist immer 4 cm hoch.

   Foto-7

   Wie immer beginnst du mit den Kleinteilen. Klappe die langen Seiten deines Bündchenstreifens, der an die Tasche kommt, links
   auf links aufeinander und bügele den dadurch entstandenen Bruch.

   Foto-8

   Stecke als nächstes den Bündchenstreifen mit der offenen Seite an deinen Tascheneingriff und nähe ihn an.

   Foto-9

   Da wir keine richtige Tasche nähen sondern nur eine angedeutete Tasche, haben wir nur einen hinteren Taschenbeutel.
   Lege nun deinen Taschenbeutel so an deine Vorderhose, wie er später liegen soll.

   Foto-10

   Klappe den Taschenbeutel jetzt nach unten und stecke die runde Seite an den Tascheneingriff. Anschließend kannst du das
   ganze wenden und den Taschenbeutel in der bereits genähten Naht annähen.

   Foto-11

   Bügel deine Vorderhose noch einmal ordentlich.

   Foto-12

   Sind die Taschen in der Vorderhose, kann die Schrittnaht geschlossen werden. Lege hierfür die beiden Vorderhosen aufeinander
   und nähe die Teile entlang der Schrittnaht zusammen. Das gleiche machst du auch bei deiner Hinterhose.

   Foto-13

   Nun kannst du die Nahtzugaben versäubern und auseinander bügeln.

   Foto-14

   Jetzt können die Seitennähte und die Schrittnaht geschlossen und versäubert werden. Danach bügelst du die Nähte flach.

   Foto-15

   Nur noch die Bündchen und du hast es geschafft! Nähe deine Saumbündchen an der kurzen Seite rechts auf rechts aufeinander
   und bügele die Nahtzugaben auseinander.

   Foto-16

   Klappe jetzt deine langen Seiten so aufeinander, dass die rechte Seite außen liegt. Dadurch entsteht unten eine saubere
   Bruchkante. 
   Viertel dein Bündchen an den offenen Kanten damit du es gleichmäßig an dein Hosenbein nähen kannst. Markiere
   die gegenüber der Naht liegende Seite mit einer Stecknadel.
   Lege anschließend die Stecknadelmarkierung auf deine Bündchennaht. Dadurch ergeben sich zwei neue Bruchkanten. Auch
   diese markierst du mit einer Stecknadel. Dadurch hast du drei Stecknadelmarkierungen und eine Naht, also vier Viertel.

   Foto-17

   Bei den Hosenbeinen markierst du dir nur die Vordere und Hintere Mitte.

   Foto-18

   Jetzt stülpst du das Bündchen mit der offenen Kante nach unten über das auf rechts gedrehte Hosenbein. Die Kanten stoßen
   nun unten aufeinander. Die Bündchennaht sollte auf der Innenbeinnaht liegen. Achte hierbei darauf, dass die Lagen deines
   gedoppelten Bündchens nicht verrutschen.

   Foto-19

   Nähe das Bündchen an dein Hosenbein und versäubere es anschließend. Wundere dich nicht, wenn das Bündchen etwas kleiner
   ist als dein Hosenbein, das ist Absicht denn das Bündchen soll schließlich dicht am Bein liegen und nicht über die Füße rutschen.
   Ziehe beim Nähen einfach ganz leicht an dem Bündchen, dadurch hat es beim Annähen die gleiche Länge wie das Hosenbein
   und es geht ganz leicht.

   Foto-20

   Nach dem selben Prinzip gehst du nuun auch beim Taillenbündchen vor. Nähe als erstes die beiden kurzen Seiten rechts auf
   rechts aufeinander und bügele die Nahtzugaben auseinander.

   Foto-21

   Dann viertelst du das Bünchen. Deine Hose ist durch die Seitennähte und die naht in der vorderen und hinteren Mitte bereits
   geviertelt.

   Foto-22

   Stülpe auch hier dein Bündchen über die auf rechts gewendete Hose. Die Bündchennaht sollte hier auf der hinteren Mitte
   liegen. Nähe das Bündchen an, indem du es leicht ziehst. Versäubere diese letzte Naht.

   Foto-23

   Geschafft! Deine Lange Buxe ist fertig - super süß und super einfach. Jetzt kannst du mit der Masseproduktion beginnen!

 

DOWNLOAD Anleitung inkl. Schnittmuster

Tags: Freebooks
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.