Blau Grün Beige Beige Beige

Stoffkörbchen

Weihnachten naht und die passende Dekoration fehlt noch? Wie wäre es mit einem ganz individuellen Stoffkörbchen?! Befüllt mit Mandarinen auf dem Küchentisch, mit Tannenzweigen und Weihnachtskugeln auf der Fensterbank oder mit Bastelsachen im Kinderzimmer- es ist in jedem Fall ein Hingucker. Verziert mit Bändern und Borten, aufbügelbaren Velours oder aufnähbaren Applikationen und ganz besonderen Stoffen wird es zu Deinem Unikat für Dich und Deine Liebsten. Probier es ganz einfach aus!

Körbchen

Was Du brauchst:

ca. 30 cm Oberstoff, ca. 30 cm Futterstoff, ca. 30 cm Vlieseinlage H630 oder H640 (je nachdem wie Voluminös Dein Körbchen später sein soll), das ausgedruckte und ausgeschnittene Schittmuster, Stecknadeln, eine Stoffschere, eine kleine spitze Schere, ein Bügeleisen, eine Handnähnadel, passendes Garn und ganz nach Geschmack Bänder, VeloursApplikationen oder ähnliches zum Verzieren.

Körbchen

Stecke das Schnittmuster auf Deinen Stoff und schneide diesen zu. Achte dabei darauf, die Markierungen zu übernehmen. Dies kannst Du in Form eines ca. 3 mm langen Einschnittes machen, welchen man Knips nennt.
Verfahre genauso bei Deinem Futterstoff und Deiner Vlieseinlage.
Du solltest jetzt von Oberstoff, Futterstoff und Vlieseinlage jeweils 1x Seitenteil und 1x Boden vor Dir liegen haben.

Körbchen

Nun wird die Vlieseinlage auf den Oberstoff gebügelt.

Körbchen

Anschließend kannst Du Deine ausgewählten Bänder oder Applikationen aufnähen und Velours aufbügeln.

Körbchen

Nun wird die Seitennaht des Oberstoffes geschlossen. Das gleiche machst Du mit der Seitennaht des Futterstoffes, wobei Du hier die Markierte Wendeöffnung frei lässt.
Anschließend bügelst Du die Nahtzugaben auseinander.

Körbchen

Nun wird der Oberstoff Boden und das Oberstoff Seitenteil aufeinander gesteckt. Beachte auch hier wieder Deine gesetzten Markierungen und das die Teile mit den schönen Stoffseiten aufeinander liegen.

Körbchen

Und nun nähst Du die beiden Teile zusammen. Du kannst anschließend die Einlage auf der Nahtzugabe etwas zurückschneiden, dadurch legt sich die Naht später schöner, vor allem, wenn Du Dich für die stärkere Vlieseinlage entschieden hast.
Wiederhole das Ganze mit dem Futterstoff. Hier kannst Du die Nahtzugaben auf 0,5 cm zurückschneiden.

Körbchen

Stecke das Futterkörbchen in Dein Oberstoffkörbchen, sodass die rechten, später außen liegenden Stoffseiten, zueinander zeigen. Dabei sollten die Seitennähte der beiden Teile aufeinander liegen. Das kannst Du gewährleisten, indem Du eine Nadel genau durch beide Nähte steckst.

Körbchen

Jetzt kannst Du die einzelnen Teile an der oberen Kante zusammen nähen. Anschließend schneidest Du auch hier die Einlage des Oberstoffes schräg zurück.

Körbchen

Du kannst jetzt Dein Körbchen durch die Öffnung im Futterstoff wenden. Anschließend bügelst Du die Knitter heraus.

Körbchen

Jetzt musst Du nur noch Deine Wendeöffnung mit einem Leiterstich schließen.
Wenn Du die Stichlänge etwa genauso lang machst wie eine Stichlänge der Nähmaschinen Naht ( regulär 2,5mm) ist später kaum noch erkennbar wo mit der Maschine und wo per Hand genäht wurde.

Körbchen

Und fertig ist Dein individuelles Stoffkörbchen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oder gleich drei ;)

 
 

* Preise inkl. gesetzlicher MwSt. zzgl. Versandkosten